Angebote zu "Georg" (66 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Unsere Grundrechte
20,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Kennen wir eigentlich unsere Grundrechte?Wir halten uns für kritische, aufgeklärte Bürger, die ihre Rechte kennen. Doch wenn wir unsere Grundrechte aufzählen sollen, geraten wir ins Stottern. Das ist fatal. Denn in Zeiten, in denen Rechtspopulismus wieder salonfähig wird und die Demokratie in vielen Staaten wankt, brauchen wir die Grundrechte mehr denn je. Dieses Buch ist kein juristischer Kommentar, keine Staatsbürgerkunde, schon gar keine Sonntagsrede, sondern ein Realitätscheck: Was versprechen die Grundrechte? Und was davon halten sie? Welche Grundrechte haben wir, wozu berechtigen sie und wozu nicht? Georg Oswald zeigt: Unsere Grundrechte sind alles andere als selbstverständlich. Wir müssen sie schützen. Und wir schützen sie am besten, wenn wir sie nicht zu Lippenbekenntnissen verkommen lassen, sondern sie anwenden, jeden Tag."Dies ist eines dieser wunderbaren, besonnenen Bücher mit Aktualitätsbezug, denen ich viel mehr Leser innen wünschen würde (...).", lyrikpoemversgedicht.wordpress.com, 09.08.2018Oswald, Georg M.Georg M. Oswald, geboren 1963, arbeitet seit 1994 als Rechtsanwalt in München. Seine Romane und Erzählungen zeigen ihn als gesellschaftskritischen Schriftsteller, sein erfolgreichster Roman »Alles was zählt«, ist mit dem International Prize ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt worden. Zuletzt erschienen von ihm der Roman »Vom Geist der Gesetze« und der Band »Wie war dein Tag, Schatz?«.

Anbieter: yomonda
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Buch - Alles, was zählt
11,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Thomas Schwarz ist Banker, attraktiv und erfolgsverwöhnt. Doch als ihm eines Tages eine Frau als Chefin vorgesetzt wird, gerät seine schöne Vision von vermeintlichem Wohlstand, Macht und Sicherheit ins Wanken. Schwarz muss erfahren, dass der Weg von drinnen nach draußen kurz ist. Schwarz muss erfahren, dass der Weg von drinnen nach draußen kurz ist. Aber was soll's: Alles, was er in der Bank gelernt hat, scheint auch im zwielichtigen Milieu der Kleinkriminellen anwendbar zu sein. Denn alles, was zählt, ist auch dort: Geld, Erfolg und Macht.Oswald, Georg M.Georg M. Oswald, geboren 1963, arbeitet seit 1994 als Rechtsanwalt in München. Seine Romane und Erzählungen zeigen ihn als gesellschaftskritischen Schriftsteller, sein erfolgreichster Roman »Alles was zählt«, ist mit dem International Prize ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt worden. Zuletzt erschienen von ihm der Roman »Vom Geist der Gesetze« und der Band »Wie war dein Tag, Schatz?«.

Anbieter: yomonda
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Buch - Alle, die du liebst
11,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Der Anwalt Hartmut Wilke ist gewohnt zu bekommen, was er will. Zum Beispiel Ines, seine um zwanzig Jahre jüngere Freundin. Doch seit einiger Zeit laufen die Dinge nicht mehr so gut für ihn. Die Regeln, nach denen er zu spielen pflegte, scheinen plötzlich nicht mehr zu gelten. Beruflich strauchelt er, nachdem sich seine Anwaltskanzlei dem Vorwurf des Steuerbetrugs ausgesetzt sieht. Und in dem unerbittlichen Scheidungskrieg gegen seine Frau Carla hat er den letzten Rest Verständnis seiner Kinder verloren. Da erreicht ihn überraschend eine Postkarte seines ältesten Sohns Erik, der den Ansprüchen seines Vaters nie gerecht werden konnte. Erik betreibt eine Strandbar auf Kiani Island im Indischen Ozean und lädt ihn mit wenigen Worten dorthin ein. Ines gefällt die Idee einer Reise nach Afrika, und so sagt Wilke kurzerhand zu, auch weil er hofft, sich endlich mit Erik versöhnen zu können. Und tatsächlich wird der abenteuerliche Aufenthalt auf Kiani zu einem Wendepunkt in Wilkes Leben - ganz anders jedoch, als er es sich vorgestellt hat."Georg M. Oswald spielt geschickt mit Spannung, unerwarteten Wendungen, den Hoffnungen des Lesers und dem Reiz, seinen Protagonisten in ein immer grösser werdendes Desaster fallen zu lassen, ohne je die Bodenhaftung zur Realität zu verlieren. Spannungsliteratur mit Niveau!", literaturblatt.ch, 08.11.2017Oswald, Georg M.Georg M. Oswald, geboren 1963, arbeitet seit 1994 als Rechtsanwalt in München. Seine Romane und Erzählungen zeigen ihn als gesellschaftskritischen Schriftsteller, sein erfolgreichster Roman »Alles was zählt«, ist mit dem International Prize ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt worden. Zuletzt erschienen von ihm der Roman »Vom Geist der Gesetze« und der Band »Wie war dein Tag, Schatz?«.

Anbieter: yomonda
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Schmidt, Frank H.: Mediation in der Praxis des ...
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.11.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Mediation in der Praxis des Anwalts, Auflage: 1. Auflage von 2012 // 1. Auflage, Autor: Schmidt, Frank H. // Lapp, Thomas // Monßen, Hans-Georg, Verlag: Beck C. H. // C.H.Beck, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Mediation // Advokat // Jurist // Rechtsanwalt // Rechtsbeistand // Anwaltschaft // Anwälte, Rubrik: Recht // Sonstiges, Seiten: 346, Abbildungen: mit zahlreichen Abbildungen und Tabellen, Reihe: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) - Praxis (Nr. 85), Gewicht: 617 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Alive AG 5819141 Film/Video DVD 2D Deutsch
21,04 € *
ggf. zzgl. Versand

Die junge und überaus attraktive Kunststudentin Gisela Marcus (Katrin Schaake) ereilt an einem schönen Sommertag ein furchtbarer Schicksalsschlag. Sie muss nämlich erfahren, dass ihre Eltern bei einem Unfall tödlich verunglückt sind. Was wird jetzt aus der Spedition, die bereits Giselas Großvater mit viel Liebe aufgebaut hat? Rechtsanwalt Dr. Köster (Karl-Georg Saebisch) empfiehlt der jungen Frau, einen neuen Geschäftsführer namens Kaiser (Ulrich Beiger). Als dieser den ganzen Laden auf den Kopf stellen will, entschließt sich Gisela, die mit dem Jurastudenten Joachim (Gerhart Lippert) liiert ist, selbst die Zügel in die Hand zu nehmen und ab sofort die Leitung zu übernehmen. Die Herausforderungen, die auf sie warten, meistert Gisela mit Bravour. So gilt es, einen LKWFahrer als Schmuggler zu enttarnen, eine entflohene Schlange einzufangen oder falsch disponierte Ladung wieder aufzutreiben. Als Not am Manne ist, setzt sich Gisela sogar selbst hinters Steuer und stolpert so in ein neues Abenteuer – nicht ahnend, dass der Anhalter, den sie mitgenommen hat, ein Bankräuber ist. Klar, dass die attraktive Jungchefin auch diesen Fall bravourös meistert … „Spedition Marcus“ war eine der ersten deutschen Farbfernsehserien und wartet mit einer sympathischen Besetzung auf: neben der attraktiven Katrin Schaake spielt „Bergdoktor“ Gerhart Lippert die männliche Hauptrolle. Auch in weiteren Rollen agieren Publikumslieblinge wie Benno Hoffmann, Ulrich Beiger oder Karl-Georg Saebisch. Die sechs unterhaltsamen Folgen bieten für jeden etwas: Liebesgeschichten, spannende Abenteuer, Kriminalstories und amüsante Alltagsgeschichten. Alles jugendfrei, versteht sich, denn bei dieser Serie aus dem Jahr 1968 handelt es sich um beste Familienunterhaltung mit gerngesehenen Stars. Mit „Spedition Marcus“ präsentiert Pidax einen unterhaltsamen Sechsteiler, der völlig zu Unrecht 40 Jahre in den Archiven verborgen war. Eine weitere Perle deutscher Seriengeschichte!

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Ferdinand Lassalle
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ferdinand Lassalle (1825-1864) war Hauptinitiator bei der Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV), der ersten Arbeiterorganisation im deutschen Sprachraum. Aus dem 1863 gegründeten Verein ging später die SPD hervor. Zunächst mit Karl Marx befreundet, entzweiten sich beide jedoch zunehmend: Während Marx an seinem Konzept der revolutionären Überwindung des Kapitalismus festhielt, erhoffte sich der demokratisch orientierte Lassalle eine Verbesserung durch genossenschaftliche und politische Selbstorganisation der Arbeiter. Neben seiner politischen Interessen verfolgte der begabte Redner und geschickte Rechtsanwalt, der einem Duell zum Opfer fiel, Zeit seines Lebens literarische und philosophische Interessen. Die Lebensdarstellung des bekannten dänischen Schriftstellers Georg Brandes (1842-1927) ist denn auch politische Biografie und literarisches Charakterbild zugleich.Nachdruck der 1877 erschienen Originalausgabe.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Adolf Germann
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolf Germann ( 2. Februar 1857 in Bleiken, 7. Mai 1924 in Frauenfeld, reformiert, heimatberechtigt in Bleiken und Frauenfeld) war ein Schweizer Politiker (FDP). Adolf Germann wurde am 2. Februar 1857 in Bleikem als Sohn des Hafners Johann Georg Germann geboren. Germann belegte zwischen 1877 und 1881 ein Studium der Rechte in München, Zürich und Heidelberg, das er 1881 mit dem Erwerb des akademischen Grades eines Dr. iur. abschloss. In der Folge war Germann von 1881 bis 1889 als Anwalt in Frauenfeld und Schreiber der Bezirksgerichte in Diessenhofen, Steckborn und von 1881 bis 1893 Bischofszell tätig. Dazu gehörte er zwischen 1887 bis 1893 in der Anklagekammer vertreten. Im Anschluss war Germann bis 1907 als Staats-, danach wieder als Rechtsanwalt im Einsatz.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Herrn Dames Aufzeichnungen
6,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Franziska Gräfin zu Reventlow: Herrn Dames Aufzeichnungen. Begebenheiten aus einem merkwürdigen StadtteilErstdruck: München (Albert Langen) 1913. In den Figuren des Romans hat Franziska zu Reventlow folgende Personen ihres Freundes- und Bekanntenkreises porträtiert: den Schriftsteller Franz Düllberg ("Dr. Gerhard"), den Privatgelehrten und Philosophen Paul Stern ("Dr. Sendt"), den Dichter Karl Wolfskehl ("Professor Hofmann") und seine Frau Hanna Wolfskehl ("Lotte Hofmann"), den Schriftsteller Friedrich Huch ("Heinz Kellermann"), den Mysterienforscher Alfred Schuler ("Delius" bzw. der Mann mit der Toga), den Kunstgewerbler und Glasmaler Bohdan von Suchocki ("Orlonsky"), den Schriftsteller Franz Hessel ("Willy"), den Schriftsteller O. A. H. Schmitz ("Adrian"), den Dichter Stefan George ("der Meister"), den Graphologen und Philosophen Ludwig Klages ("Hallwig"), einen Neffen der Dichterin Ricarda Huch ("Konstantin, der Sonnenknabe"), den Rechtsanwalt Dr. Alfred Fries ("Georg, der standhafte Zinnsoldat"), den Vetter Franziskas zu Reventlow, Victor von Levetzow ("Gardeleutnant"), den Privatgelehrten und Paläontologen Albrecht Hentschel ("blonder Gutsbesitzer mit Pantherfell") sowie sich selbst ("Susanna").Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie der Autorin.Herausgegeben von Karl-Maria Guth.Berlin 2015.Textgrundlage ist die Ausgabe:Franziska Gräfin zu Reventlow: Romane. Von Paul zu Pedro. Herrn Dames Aufzeichnungen. Der Geldkomplex. Der Selbstmordverein. Herausgegeben von Else Reventlow, München: Langen Müller, 1976.Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Giovanni Boldini, Henri de Toulouse-Lautrec, um 1900.Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.Über die Autorin:1871 in Husum geboren, bricht Franziska "Fanny" Sophie Auguste Liane Adrienne Wilhelmine Gräfin zu Reventlow 1893 mit ihrer Familie und zieht als ausgebildete Lehrerin nach München, wo ihr Verlobter ihr das Studium der Malerei finanziert. Sie wird prominentes Mitglied der Münchner "Bohème" und übersetzt umfangreich aus dem Französischen. Gemeinsam mit ihrem zeitweiligen Lebensgefährten, Bohdan von Suchocki, Franz Hessel und ihrem kleinen Sohn Rolf bezieht sie eine Wohngemeinschaft in der Kaulbachstraße 63, das sogenannte "Eckhaus". Nach dem Scheitern des WG-Projektes, der Totgeburt zweier Mädchen und Suchockis Emigration in die USA verlässt Reventlow München und zieht ins Tessin, wo sie eine Scheinehe mit einem baltischen Baron eingeht, um ihm eine Erbschaft zu ermöglichen, an der sie teilnimmt. 1913 schreibt sie den Schlüsselroman "Herrn Dames Aufzeichnungen oder Begegnungen in einem merkwürdigen Stadtteil", in dem sie die Schwabinger - von ihr "Wahnmoching" genannt - Künstler und Intellektuellenszene der Jahrhundertwende persifliert. 1918 stirbt Fanny Gräfin zu Reventlow im Alter von 47 Jahren in Locarno an Herzversagen während einer Operation.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Mitarbeiterbeteiligung
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Mitarbeiterbeteiligung gilt heute als zukunftsweisendes Konzept, um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu steigern.Dieses umfassende und facettenreiche Praxishandbuch bietet alles Wissenswerte zum Thema: von den historischen Wurzeln über die gegenwärtigen Entwicklungen bis zu Trends und Perspektiven der Mitarbeiterbeteiligung. Im Mittelpunkt stehen 21 Beiträge über Mitarbeiterkapitalbeteilungsmodelle. Auch europäische Entwicklungen werden aufgezeigt.Ein wegweisendes Werk mit vielen konkreten Anregungen für die Praxis und fundiertem Hintergrundwissen. Der Herausgeber Dr. Klaus Wagner ist Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Steuerrecht in Wiesbaden. Er ist seit 1984 Mitglied der AGP Arbeitsgemeinschaft Partnerschaft in der Wirtschaft e. V. sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats.Die Mitautoren sind mehr als 50 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Beratung, darunter Boy-Jürgen Andresen, Hermann-Josef Arentz, Ulrich Blum, Helga Breuninger, Walter Döring, Christian Dräger, Hans Eichel, Kurt Faltlhauser, Eduard Gaugler, Hanspeter Georgi, Peter Hanau, Brun-Hagen Hennerkes, Michael Jungblut, Roland Koch, Karl-Georg Loritz, Siegmar Mosdorf, Rainer Nahrendorf, Arend Oetker, Hans Reckers, Rüdiger von Rosen, Harald Schartau, Hans J. Schneider, Gerhard Schuler, Hermann Otto Solms, Margareta Wolf und Rolf Wunderer. Dieses umfassende Praxishandbuch bietet alles Wissenswerte zum Thema Mitarbeiterbeteiligung: von den historischen Wurzeln über die gegenwärtigen Entwicklungen bis zu Zukunftsperspektiven. Im Mittelpunkt stehen Mitarbeiterkapitalbeteiligungsmodelle von 21 Unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot