Angebote zu "Risiko" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Europäisches Steuerrecht
51,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Für den Berater ergibt sich aus dem Gemeinschaftsrecht sowohl die Chance, für seinen Mandanten eine steuergünstige Gestaltung zu realisieren, als auch das Risiko, sich bei Nichtkenntnis des Gemeinschaftsrechts gegenüber seinem Mandanten Haftungsansprüchen auszusetzen. Das Werk erläutert anschaulich und praxisnah die wichtigsten Regelungen im Europäischen Steuerrecht (direkte Steuern).Der InhaltWirkungsweise und Vollzug des GemeinschaftsrechtsPraxisrelevante Normen und Steuerrichtlinien(Mutter-Tochter-RL, Fusions-RL, Zins-RL usw.)Auswirkungen des Gemeinschaftsrechts auf nationales VerfahrensrechtWichtige Urteile kompakt (Sachverhalt, zentrale Entscheidungsgründe, Tenor, Bedeutung für die Praxis)Prozessuale MöglichkeitenDie ZielgruppeSteuerberaterWirtschaftsprüferFinanzgerichte und FinanzverwaltungEuropäische InstitutionenStudentenDie AutorenProf. Dr. rer. pol. Helmut Rehm ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sowie Diplom-Kaufmann und Diplom-Volkswirt. Er ist als Partner International Corporate Tax bei KPMG tätig.Jürgen Nagler ist Rechtsanwalt und Steuerberater. Er ist als Senior Manager International Corporate Tax bei KPMG tätig. Sein Praxisschwerpunkt ist das EU-Recht im Zusammenhang mit direkten Steuern bei Finanzdienstleistern.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Europäisches Steuerrecht
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Für den Berater ergibt sich aus dem Gemeinschaftsrecht sowohl die Chance, für seinen Mandanten eine steuergünstige Gestaltung zu realisieren, als auch das Risiko, sich bei Nichtkenntnis des Gemeinschaftsrechts gegenüber seinem Mandanten Haftungsansprüchen auszusetzen. Das Werk erläutert anschaulich und praxisnah die wichtigsten Regelungen im Europäischen Steuerrecht (direkte Steuern).Der InhaltWirkungsweise und Vollzug des GemeinschaftsrechtsPraxisrelevante Normen und Steuerrichtlinien(Mutter-Tochter-RL, Fusions-RL, Zins-RL usw.)Auswirkungen des Gemeinschaftsrechts auf nationales VerfahrensrechtWichtige Urteile kompakt (Sachverhalt, zentrale Entscheidungsgründe, Tenor, Bedeutung für die Praxis)Prozessuale MöglichkeitenDie ZielgruppeSteuerberaterWirtschaftsprüferFinanzgerichte und FinanzverwaltungEuropäische InstitutionenStudentenDie AutorenProf. Dr. rer. pol. Helmut Rehm ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sowie Diplom-Kaufmann und Diplom-Volkswirt. Er ist als Partner International Corporate Tax bei KPMG tätig.Jürgen Nagler ist Rechtsanwalt und Steuerberater. Er ist als Senior Manager International Corporate Tax bei KPMG tätig. Sein Praxisschwerpunkt ist das EU-Recht im Zusammenhang mit direkten Steuern bei Finanzdienstleistern.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Sicherheitsentscheidungen im Arzneimittelrecht
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das heutige Arzneimittelrecht zeigt in exemplarischer Weise den Wandel von der traditionellen Gefahrenabwehr hin zum Risikorecht und zum Vorsorgeprinzip auf. Es ist als Referenzgebiet sowohl für das moderne Ordnungsrecht als auch für das Allgemeine Verwaltungsrecht aufzufassen.Ziel der Arbeit ist es, den Tatbestand des5 AMG begrifflich zu operationalisieren, um auf diesem Wege zu Kriterien für eine Modellbildung zu gelangen, die den gesamten Tatbestand des5 AMG rechtlich rationalisierbar machen. Dieses Vorgehen ist darauf ausgerichtet, eine sachgerechte Abwägung innerhalb der letztlich maßgeblichen Vertretbarkeitsentscheidung (Risiko-Nutzen-Bilanz) erreichen zu können. Von entscheidungspraktischer Relevanz ist die dogmatische Verortung der Tatbestandsmerkmale des5 AMG als unbestimmte Rechtsbegriffe mit oder ohne Beurteilungsspielraum und deren gerichtliche Kontrolldichte. Hierzu liefern das Lebensmittelrecht, wie auch weitere Regelwerke des Besonderen Verwaltungsrechts und das Europäische Gemeinschaftsrecht wichtige Impulse. Ein weiterer Untersuchungsschwerpunkt liegt in der Darstellung und Bewertung des Systems der Dauerüberwachung des Arzneimittelverkehrs.Die Arbeit vermittelt das unverzichtbare Hintergrundwissen zum Arzneimittelsicherheitsrecht für die Rechtspraxis von Unternehmen der Pharma- und Medizinprodukteindustrie, Gerichten und politischen Entscheidungsträgern. Der Autor ist als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Gesundheitsrechts tätig.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Prozessfinanzierung gegen Erfolgsbeteiligung
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit einiger Zeit können Kläger in Deutschland auch ohne Rechtsschutzversicherung einen Rechtsstreit ohne eigene finanzielle Mittel und eigenes finanzielles Risiko führen: Am Rechtsstreit nicht beteiligte Prozessfinanzierungsgesellschaften finanzieren die Kosten der Rechtsverfolgung und übernehmen das Prozesskostenrisiko. Hierfür lassen sie sich eine Erfolgsbeteiligung in einer Höhe versprechen, die in einem Anteil des Prozesserlöses besteht.In der Rechtswissenschaft ist dieses Geschäftsmodell nicht nur auf Zustimmung gestoßen. Insbesondere die Nähe zur Rechtsschutzversicherung und zum in Deutschland verbotenen anwaltlichen Erfolgshonorar haben Bedenken gegen die Vereinbarkeit mit geltendem Recht hervorgerufen. Auch die Höhe der Erfolgsbeteiligung ist auf Kritik gestoßen.Jaskolla setzt sich mit diesen Fragen auseinander und geht darüber hinaus auf bislang noch wenig oder gar nicht erörterte Rechtsprobleme im Zusammenhang mit dieser neuen Finanzdienstleistung ein. Er erläutert das Geschäftsmodell der Prozessfinanzierung und setzt sich mit der Rechtsnatur des Prozessfinanzierungsvertrages auseinander. Außerdem untersucht er die Zulässigkeit der Prozessfinanzierung und erläutert schließlich ihre rechtlichen Auswirkungen auf das Verhältnis zwischen Rechtsanwalt, Mandant und Prozessfinanzierer, insbesondere im Hinblick auf den Pflichtenkreis und die Haftung des Rechtsanwalts.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Sicherheitsentscheidungen im Arzneimittelrecht
65,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das heutige Arzneimittelrecht zeigt in exemplarischer Weise den Wandel von der traditionellen Gefahrenabwehr hin zum Risikorecht und zum Vorsorgeprinzip auf. Es ist als Referenzgebiet sowohl für das moderne Ordnungsrecht als auch für das Allgemeine Verwaltungsrecht aufzufassen.Ziel der Arbeit ist es, den Tatbestand des5 AMG begrifflich zu operationalisieren, um auf diesem Wege zu Kriterien für eine Modellbildung zu gelangen, die den gesamten Tatbestand des5 AMG rechtlich rationalisierbar machen. Dieses Vorgehen ist darauf ausgerichtet, eine sachgerechte Abwägung innerhalb der letztlich maßgeblichen Vertretbarkeitsentscheidung (Risiko-Nutzen-Bilanz) erreichen zu können. Von entscheidungspraktischer Relevanz ist die dogmatische Verortung der Tatbestandsmerkmale des5 AMG als unbestimmte Rechtsbegriffe mit oder ohne Beurteilungsspielraum und deren gerichtliche Kontrolldichte. Hierzu liefern das Lebensmittelrecht, wie auch weitere Regelwerke des Besonderen Verwaltungsrechts und das Europäische Gemeinschaftsrecht wichtige Impulse. Ein weiterer Untersuchungsschwerpunkt liegt in der Darstellung und Bewertung des Systems der Dauerüberwachung des Arzneimittelverkehrs.Die Arbeit vermittelt das unverzichtbare Hintergrundwissen zum Arzneimittelsicherheitsrecht für die Rechtspraxis von Unternehmen der Pharma- und Medizinprodukteindustrie, Gerichten und politischen Entscheidungsträgern. Der Autor ist als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Gesundheitsrechts tätig.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Produkthaftung
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum eine Branche bleibt von Rückrufaktionen verschont. Technisch komplexe Produkte und globalisierte Herstellungsprozesse erhöhen das Risiko von Produktfehlern. Aber auch die Anforderungen an die Produktsicherheit sind gewachsen, so dass das Produktsicherheitsrecht eine bedeutsame Rolle spielt.Fragen der Produkthaftung gehen in der Praxis regelmäßig über die Regelungen des ProdHaftG hinaus, etwa wenn die Fälle beim Zuliefererregress das Ausland berühren. Hinzu kommt die große praktische Bedeutung des Versicherungsrechts, da sich die Hersteller angemessen gegen Risiken abzusichern versuchen. Diese Neuerscheinung versucht, alle Fäden zusammen zu führen und die vielen auch internationalen Schnittstellen zwischen den Haftungsbereichen aufzuzeigen. Dabei wurde insbesondere eine umfassende Auswertung der einschlägigen Rechtsprechung vorgenommen.Formulierungsbeispiele, Muster und Checklisten runden die Darstellung ab.strongInhalt- Die strafrechtliche Produktverantwortung- Produzentenhaftung - Produkthaftung- Der Rückruf- Der Regress des Herstellers- Internationale Aspekte der ProdukthaftungVorteile auf einen Blick- umfassende Darstellung weit über das ProdHaftG hinaus- behandelt auch das Versicherungsrecht und das Produktsicherheitsrecht- mit Formulierungsbeispielen, Muster und Checklisten- umfangreiche RechtsprechungsauswertungZu den Autoren:Prof. Dr. Tobias Lenz ist Rechtsanwalt und Professor für nationales und internationales Wirtschaftsrecht an der Rheinischen Fachhochschule Köln. Er ist außerdem Direktor des Instituts für Haftungs- und Versicherungsrecht und gilt als einer der führenden Anwälte im Bereich Produkthaftungsrecht. Er hat ein Autorenteam hervorragender Praktiker um sich versammelt.ZielgruppeFür Richter, Rechtsanwälte, Behörden, Hersteller, Händler und Importeure, Versicherungen, Industrie- und Handelsverbände, Verbraucherschutzorganisationen, technische Zertifizierungs- und Prüfstellen, Ingenieure.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Produkthaftung
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum eine Branche bleibt von Rückrufaktionen verschont. Technisch komplexe Produkte und globalisierte Herstellungsprozesse erhöhen das Risiko von Produktfehlern. Aber auch die Anforderungen an die Produktsicherheit sind gewachsen, so dass das Produktsicherheitsrecht eine bedeutsame Rolle spielt.Fragen der Produkthaftung gehen in der Praxis regelmäßig über die Regelungen des ProdHaftG hinaus, etwa wenn die Fälle beim Zuliefererregress das Ausland berühren. Hinzu kommt die große praktische Bedeutung des Versicherungsrechts, da sich die Hersteller angemessen gegen Risiken abzusichern versuchen. Diese Neuerscheinung versucht, alle Fäden zusammen zu führen und die vielen auch internationalen Schnittstellen zwischen den Haftungsbereichen aufzuzeigen. Dabei wurde insbesondere eine umfassende Auswertung der einschlägigen Rechtsprechung vorgenommen.Formulierungsbeispiele, Muster und Checklisten runden die Darstellung ab.strongInhalt- Die strafrechtliche Produktverantwortung- Produzentenhaftung - Produkthaftung- Der Rückruf- Der Regress des Herstellers- Internationale Aspekte der ProdukthaftungVorteile auf einen Blick- umfassende Darstellung weit über das ProdHaftG hinaus- behandelt auch das Versicherungsrecht und das Produktsicherheitsrecht- mit Formulierungsbeispielen, Muster und Checklisten- umfangreiche RechtsprechungsauswertungZu den Autoren:Prof. Dr. Tobias Lenz ist Rechtsanwalt und Professor für nationales und internationales Wirtschaftsrecht an der Rheinischen Fachhochschule Köln. Er ist außerdem Direktor des Instituts für Haftungs- und Versicherungsrecht und gilt als einer der führenden Anwälte im Bereich Produkthaftungsrecht. Er hat ein Autorenteam hervorragender Praktiker um sich versammelt.ZielgruppeFür Richter, Rechtsanwälte, Behörden, Hersteller, Händler und Importeure, Versicherungen, Industrie- und Handelsverbände, Verbraucherschutzorganisationen, technische Zertifizierungs- und Prüfstellen, Ingenieure.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Private Berufsunfähigkeitsversicherung
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung ist eines der in Deutschland meist nachgefragten Versicherungsprodukte. Zusätzlich wegen der gravierenden Deckungslücken (zu Grund und Höhe) in den gesetzlichen Erwerbsminderungsrenten ist sie für die Versicherten und deren Familien häufig existenziell wichtig. Die private Berufsunfähigkeitsversicherung wird als eigenständige Risikoversicherung oder als Zusatzversicherung zu einer Hauptversicherung (Risiko Leben oder Kapital Leben oder private Rentenversicherung) abgeschlossen. Ihr versicherter Gegenstand: die berufliche Leistungsfähigkeit. Ihr Versicherungsfall: deren Beeinträchtigung. Ihre versicherten Ursachen: Krankheit, Unfall, vorzeitiger Kräfteverfall. Ihre Beurteilungsdisziplinen: Recht, Medizin, Berufskunde. Ihre Leistungen: Beitragsbefreiung (ggf. auch von der Hauptversicherung) und - wenn mitversichert - Bar-Rente. Ihre wichtigsten Nachbarn in der privaten Assekuranz: die Krankentagegeldversicherung und die Unfallversicherung mit deren Invaliditätsleistung. Der Vielfalt von Klientel (selbstständig und abhängig beschäftigt), Berufsausprägungen, Entwicklungen und Verwerfungen des Arbeitslebens begegnet sie mit immer weiteren Ausdifferenzierungen in Produkt- und Bedingungsgestaltungen. Dass diese Versicherungsart, in deren Leistungsfällen es regelmäßig um viel Geld geht, auch reichlich Konfliktpotenzial birgt, liegt auf der Hand. Vor Gericht, aber auch schon beim Vertragsantrag und beim Leistungsantrag sowie in der Nachprüfung anerkannter Leistungen, sind Experten gefragt.Private Berufsunfähigkeitsversicherung ist Bedingungs- und Rechtsprechungsrecht. Die wenigen VVG-Regelungen zu ihr (Paragr.172-177) geben einen groben Rahmen vor. Über mittlerweile rund 35 Jahre hinweg haben BGH und Oberlandesgerichte diese Versicherungsart als stimmiges Regulierungssystem aus Erstprüfungs- und Nachprüfungsmaßgaben sowie Entscheidungs- und Einigungsmöglichkeiten ausgeleuchtet. Einzelfallgerechtigkeit entsteht nicht aus subjektivem Gerechtigkeitsempfinden von Fall zu Fall, sondern zuallererst aus Systemstimmigkeit, die dadurch ihrerseits bewahrt wird, auch für immer weitere Produkt- und Bedingungsgestaltungen."Berufsunfähigkeitsversicherung - Nach der Rechtsprechung" ist originär aus dieser Rechtsprechung entwickelt und vollzieht diese geordnet und auf aktuellstem Stand vollständig nach. Sie hilft dem Prüfer, Unterstützer, Entscheider (Sachbearbeiter, Justiziar, Zivilrichter, Rechtsanwalt), sich in dieser Versicherungsart systemstimmig "nach der Rechtsprechung" zu bewegen. Führende Kommentar-Literatur ist begleitend berücksichtigt. Eine dezidierte Gliederung, ergänzt durch ein Sachregister, unterstützt die rasche Standortbestimmung der Einzelfragen im Gesamtsystem.Zahlreiche Urteilsveröffentlichungen seit der Erstauflage im Sommer 2017 machen die vorliegende Aktualisierung notwendig. Sie wird zugleich genutzt für Vertiefungen, zusätzliche Ausdifferenzierungen, Ergänzungen und Erweiterungen "nach der Rechtsprechung". Auch mögliche Optimierungschancen für die Produktentwicklungen und die Regulierungspraxis der Versicherer werden angesprochen - in der gebotenen Zurückhaltung einer Arbeit mit der veröffentlichten Rechtsprechung als Hauptgegenstand.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Private Berufsunfähigkeitsversicherung
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung ist eines der in Deutschland meist nachgefragten Versicherungsprodukte. Zusätzlich wegen der gravierenden Deckungslücken (zu Grund und Höhe) in den gesetzlichen Erwerbsminderungsrenten ist sie für die Versicherten und deren Familien häufig existenziell wichtig. Die private Berufsunfähigkeitsversicherung wird als eigenständige Risikoversicherung oder als Zusatzversicherung zu einer Hauptversicherung (Risiko Leben oder Kapital Leben oder private Rentenversicherung) abgeschlossen. Ihr versicherter Gegenstand: die berufliche Leistungsfähigkeit. Ihr Versicherungsfall: deren Beeinträchtigung. Ihre versicherten Ursachen: Krankheit, Unfall, vorzeitiger Kräfteverfall. Ihre Beurteilungsdisziplinen: Recht, Medizin, Berufskunde. Ihre Leistungen: Beitragsbefreiung (ggf. auch von der Hauptversicherung) und - wenn mitversichert - Bar-Rente. Ihre wichtigsten Nachbarn in der privaten Assekuranz: die Krankentagegeldversicherung und die Unfallversicherung mit deren Invaliditätsleistung. Der Vielfalt von Klientel (selbstständig und abhängig beschäftigt), Berufsausprägungen, Entwicklungen und Verwerfungen des Arbeitslebens begegnet sie mit immer weiteren Ausdifferenzierungen in Produkt- und Bedingungsgestaltungen. Dass diese Versicherungsart, in deren Leistungsfällen es regelmäßig um viel Geld geht, auch reichlich Konfliktpotenzial birgt, liegt auf der Hand. Vor Gericht, aber auch schon beim Vertragsantrag und beim Leistungsantrag sowie in der Nachprüfung anerkannter Leistungen, sind Experten gefragt.Private Berufsunfähigkeitsversicherung ist Bedingungs- und Rechtsprechungsrecht. Die wenigen VVG-Regelungen zu ihr (Paragr.172-177) geben einen groben Rahmen vor. Über mittlerweile rund 35 Jahre hinweg haben BGH und Oberlandesgerichte diese Versicherungsart als stimmiges Regulierungssystem aus Erstprüfungs- und Nachprüfungsmaßgaben sowie Entscheidungs- und Einigungsmöglichkeiten ausgeleuchtet. Einzelfallgerechtigkeit entsteht nicht aus subjektivem Gerechtigkeitsempfinden von Fall zu Fall, sondern zuallererst aus Systemstimmigkeit, die dadurch ihrerseits bewahrt wird, auch für immer weitere Produkt- und Bedingungsgestaltungen."Berufsunfähigkeitsversicherung - Nach der Rechtsprechung" ist originär aus dieser Rechtsprechung entwickelt und vollzieht diese geordnet und auf aktuellstem Stand vollständig nach. Sie hilft dem Prüfer, Unterstützer, Entscheider (Sachbearbeiter, Justiziar, Zivilrichter, Rechtsanwalt), sich in dieser Versicherungsart systemstimmig "nach der Rechtsprechung" zu bewegen. Führende Kommentar-Literatur ist begleitend berücksichtigt. Eine dezidierte Gliederung, ergänzt durch ein Sachregister, unterstützt die rasche Standortbestimmung der Einzelfragen im Gesamtsystem.Zahlreiche Urteilsveröffentlichungen seit der Erstauflage im Sommer 2017 machen die vorliegende Aktualisierung notwendig. Sie wird zugleich genutzt für Vertiefungen, zusätzliche Ausdifferenzierungen, Ergänzungen und Erweiterungen "nach der Rechtsprechung". Auch mögliche Optimierungschancen für die Produktentwicklungen und die Regulierungspraxis der Versicherer werden angesprochen - in der gebotenen Zurückhaltung einer Arbeit mit der veröffentlichten Rechtsprechung als Hauptgegenstand.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot